Impulse

Magisches und Heilsames

Sonntag, 19. August 2018

 

Für mich ist der Würzbüschel ein echter Grenzgänger: Er enthält wundervolle Heilkräuter wie das Echte Labkraut, Johanniskraut, Schafgarbe und Goldrute
und ist gleichzeitig gespickt mit beinahe oder doch wirklich magischen Vorschriften zum Sammeln, Verwenden und Binden. Ist das noch christlicher Brauch oder doch christlich ummantelte Magie?

Eine Annäherung an beides findet sich in meiner 28-seitigen Broschüre "Sieben Marienkräuter". Hier beschreibe ich sieben wichtige Heilkräuter mit Tipps und Rezepten und ergänze mit Gedanken zur Lebensrute.

Seit einigen Jahren mache ich die Kräuterführung zum Würzbüschel mit der Floristin Alexandra Bittner. Danke Alexandra für deinen Beitrag über das Kränzebinden in diesem Heftchen.

Für 4,00 € plus Versandkosten kann die Broschüre per E-Mail bestellt werden. Solange der Vorrat reicht.

Junifreuden

Sonntag, 10. Juni 2018

 

Der Duft von gemähtem Heu, der Zauber von Rosenblüten, die erste süße Erdbeere frisch vom Strauch - ich freue mich schon auf die Juniernte.

Die ersten Johanniskrautblüten spitzen und die Walnüsse haben angesetzt. Das gibt schönes Rotöl und sicher ein paar Gläser weiße oder schwarze Johanninüsse. Bei meinen Streifzügen durch die Wiesen muss ich einfach an den Schafgarbenblüten schnuppern. Dieser Duft herb und süß zugleich. Probiert es aus! Er bringt mich wieder zu mir und lässt mich lächeln.

Mehr ist am Freitag, 29. Juni bei der Veranstaltung "Johanniskraut, Johanninüsse..." zu erfahren.

Shirley

Dienstag, 08. Mai 2018

 

Die Apfelbäume stehen in voller Blüte.
Auch unsere Kirsche setzt Früchte an, weil es zum Glück neben den Bienen
noch andere Bestäuber gibt. Am Samstag, 19. Mai 2018 gehen mein Mann Helmut und ich mit Interessierten auf der Streuobstwiese der Frage nach,
wie der Apfel an den Baum kommt.
Diesmal begleitet uns Shirley Halm, die als Wiesenmaus einfach mehr über diesen Lebensraum weiß.
Der Nachmittag von 15 bis 18 Uhr findet ausschließlich im Freien statt.
Mal spielerisch, mal meditativ, mal informativ, mal auf eigene Faust (mit dem Handy) lernen wir den Lebensraum "Streuobstwiese" kennen und schmecken.

Kräuter
zu Gründonnerstag

Donnerstag, 29. März 2018

 

Wer hätte das gedacht!
Der BR kommt zu unserer Kräuterführung mit anschließendem Kochworkshop.

Radiobeitrag in BR 1

 

Abenschau BR-Fernsehen

 

Es ist noch wenig gewachsen, so dass ich mich entschieden hatte, die Kräuter nicht in einer traditionellen Gründonnerstagssuppe zu kochen. Ein grüner Eierstich sollte es werden.
Zum Hauptgang ein Kartoffel-Brennnesselspinat-Gratin.
Ein Gundermann-Mangoquark rundete alles süß ab.

 

Wer die Rezepte wissen möchte, bekommt sie auf Anfrage von mir per Mail.

Guten Appetit!

Endlich Frühling

Sonntag, 04. März 2018

 

Diese kleine Ernte aus Brennnessel, Klettenlabkraut, Wiesenknopf und Schafgarbe konnte ich Schutz der Hecken entdecken. Es wird doch langsam Frühling! Die kleinen Wilden spitzen schon - selbst bei frostigen Temperaturen. Sie suchen und tatsächlich finden, fühlte sich fast an, wie einen Schatz zu heben. Behutsam nach Hause getragen und zusammen mit einer frischen Orange zu einem cremigen Getränk gemixt, war mir beim Kosten geradezu feierlich zumute. Ich freue mich sehr auf diese Grüne Unterstützung, um den Winter wegzufegen und mit neuen Kräften ins Jahr zu starten. Am 21. und 23. März nehme ich Interessierte mit ins Grün, und dann kochen wir zusammen ein kleines Menü, um den Frühling zu feiern.

Feentanz

Dienstag, 16. Mai 2017

 

"Wenn der Weißdorn blüht im Hag, wird es bald Sommer auf einen Schlag."
Diese alte Bauernregel scheint in diesem Jahr zuzutreffen: Der Weißdorn blüht und für Donnerstag sind satte 27°C gemeldet.
Man sagt, dass im Weißdorn die Feen und Elfen wohnen und diese zartrosa Staubblätter wirken doch fast wie ein Feentanz. Auch wenn wir keine finden und sehen, lade ich zu diesem Blütenfest ein.
Schon seit der Neusteinzeit scheinen Menschen Heilsames und Magisches mit dem Weißdorn zu verbinden. Und zwischen hochgeschätztem heiligen Baum und verdächtigtem Mithelfer bei der Kreuzigung Christi hat er einige Höhen und Tiefen der Menschheitsgeschichte mitgemacht. Erst im 19. Jahrhundert begann er wieder seine Geheimnisse um seine Heilkraft zu lüften. Der Weißdorn - ein Herzensheilbaum auf vielen Ebenen.

Es liegt was in der Luft

Sonntag, 2. April 2017

 

Was für ein Duft! Ich freue mich immer wieder, wenn die Märzveilchen sich im Rasen ausbreiten und sich der Sonne entgegenstrecken. Ich genieße dann diese satte Farbe und den tollen Duft. So klein und so fein: Sein Duft soll Angst lösen, den Schlaf fördern und bei Kopfschmerzen helfen. Klar, es enthält ja Salicylsäure (Aspirin: Acetylsalicylsäure). Und das ist noch nicht alles. Veilchenhonig, Veilchensirup, Veilchentee kann den Husten stillen. Da kommt es jetzt wohl zur rechten Zeit, wenn wir uns von der Sonne zu leichtsinniger Bekleidung verführen lassen und dann der Hals kratzt... Mal sehen zu welchem Küchenexperiment mich das Veilchen einlädt. Euch jedenfalls lade ich zum nächsten Kräuterspaziergang ein: Neun grüne Helferinnen aus der Wiese nicht nur für die Grüne Neune!

Der Frühling kommt

Mittwoch, 1. März 2017

 

So klein und unscheinbar kommt der Vorfrühling und kündigt sich mit der Haselnussblüte an. Schaut mal, ob auch Ihr welche entdeckt. Sie sind so winzig, dass eine Lupe beim Hingucken sie erst so richtig erkennt. Aus den roten Fädchen werden einmal schöne Haselnüsse. Jetzt eher ein schüchternes?, vorwitziges?, süßes! Prinzesschen....
Ich freue mich schon auf den Frühling und halte Ausschau nach den ersten jungen Wilden (Wildkräuter). Sie sollen mir den Stoffwechsel mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen durchputzen und aufpeppen. Wenn Ihr erfahren möchtet wie sie das können und wie wir mit kleinen Leckereien ihre Kraft nutzen, dann kommt mit zu einer Kräuterführung und dem anschließenden Workshop. Start für die Kräuterführung ist jeweils am Dorfbrunnen. Danach gehen wir in den Biebrichshof und machen was aus unseren Fundstücken zum sofort Genießen und für die Hausapotheke.

Husten? - Nein danke!

Freitag, 22. April 2016

 

Herzliche Einladung zu einem Kräuterabend mit Herrn Spitzwegerich. (Oder wollte seine Frau kommen?)
Aus den Blättern werden wir an diesem Abend zusammen mit Honig ein Hausmittel für den Winter ansetzen. Dazu gehen wir auf eine unserer Streuobstwiesen und sammeln die "wandernde Pflanze" für unsere Hausapotheke. Alternativ kann auch eine Tinktur aufgesetzt werden. Und natürlich erfahrt ihr, warum der Spitzwegerich uns in der Erkältungszeit helfen kann, wenn man mit ihm umzugehen weiß.
Getreu dem Motto:
"Iss Wegerich spitz oder breit, so bekommst du keinen Husten, wenn es schneit."

Es ist soweit!

Dienstag, 15. März 2016

 

Meine erste Kräuterwanderung mit anschließendem Workshop wird stattfinden. Und ich bin zuversichtlich, dass sich bis zum 1. April die Kräuterschwestern aus dem Schnee herausgeputzt haben.
Es wird unterhaltsam, informativ, praktisch und geschmacklich ein Erlebnis werden.

Lavendel im Galopp

Mittwoch, 14. Dezember 2016

 

Ich habe das Nähen wieder entdeckt: Diese Pferdchen und Mäuschen entstanden unter anderem in der Adventszeit. Und es hatte etwas Feines, dabei den Lavendelduft so zart in der Luft zu schnuppern. Ja, trotz österlichem Wetter und lautem Weihnachtstrubel winkt mir auch Stille und Ruhe entgegen. Es sind kleine Momente, die das machen: wie gesagt ein Duft zum Beispiel, den ich bewusst genieße.
Das wünsche ich Euch allen, dass ihr die kleinen Augenblicke von Frieden, innerer Freude und Leuchten nicht verpasst, sie genießt und Euch davon ein Lächeln ins Gesicht zaubern lasst.

Frohe Weihnachtstage und eine ruhige Zeit zwischen den Jahren

Hurra! - Kräuterpädagoge

Montag, 17. Oktober 2016

 

Intensive Wochen und Monate sind vorbei und endlich ist es geschafft! Mit zehn Kolleginnen darf ich mich nach bestandener Prüfung seit dem 02. Oktober 2016 "Kräuterpädagoge / Fachkraft Obstpädagoge" nennen.
Dieses Ausbildungsjahr bei der Gundermannschule war so abwechslungsreich, überraschend und ein schönes Miteinander. Ich habe so viel gelernt von Karin Greiner und den Kurskolleginnen, das möchte ich weitergeben:
Rezepte für die Küche, Tinkturen, Öle..., Inhaltsstoffe, Andwendung in der Volksheilkunde, Pflanzenmärchen und Geschichte(n) uvm.
Ich werde es wohl vermissen. Doch ihr könnt mich trösten, wenn ihr euch mit mir auf die Spuren der Kräuter macht

Sommer-Elfchen

Montag, 26. Juli 2016

 

Mit diesem Bild aus meinem blühenden Garten begrüße ich seit Kurzem die Gäste auf meiner etwas neu gestalteten Homepage www.praxislebensspur.de. Gerade jetzt bewundere ich manchmal die Blumen, wie sie einfach ihre schönsten Blüten zeigen können, ganz egal wie das Wetter gerade ist.
Wenn ich das nur auch so scheinbar mühelos könnte jenseits von Nachrichten und äußeren Umständen.
Dazu erfinde ich jetzt quasi live ein Elfchen dazu und schenke es euch:


großartig
in schönsten farben leuchten
mit freiem Herzen
einfach geben
Sommer

Am 7. August 2016, einem  Sonntag, lade ich zu einem Kräuternachmittag mit dem Schwerpunkt "Kräuterweihe" ein. Mit Interessierten werde ich eine Kräuterwanderung zu den sieben wichtigsten Heilpflanzen im traditionellen Kräuterbuschen machen (max. 3 km) und über die Entstehung sowie Bedeutung dieses alten Brauches erzählen. Bei schlechtem Wetter wird es die Informationen in den neuen Praxisräumen im Biebrichshof 5 (Unterwaldbehrungen) geben. Anschließend stärken wir uns bei Kaffee, Kuchen oder einem Imbiss, bevor uns die Floristin Alexandra in die Geheimnisse des Kranz- oder Kräuterbuschenbindens einführt. Zum Abschluss bindet jeder seinen Buschen oder Kranz. Das Material liegt komplett bereit: Bindematerial und Kräuter wie Königskerzen-Blütenähren, Dost, Beifuß, Johanniskraut, Echtes Labkraut und Schafgarbe unter anderem. Wer noch andere Kräuter verarbeiten möchte, kann sie gerne mitbringen.
Kräuterführung, Anleitung, Infos, Kräuter und Bindematerial sowie Kaffee und Kuchen

Wiesenpower

Mittwoch, 10. Februar 2016

 

So eine Wiese steckt voller Power: Vitamine, Mineralstoffe und vieles andere und Gute mehr. Nach dem Winter sind unsere Speicher zwar geplündert, doch wir können sie mit der Grünkraft von Mutter Natur kostenlos wieder füllen. Seit Oktober nehme ich an einem Ausbildungskurs "Kräuterpädagoge/Fachkraft Obstpädagoge" der Gundermannschule teil und will die Begeisterung für Kräuter, Bäume und Pflanzen wach halten.


Deshalb kommt mit und holt euch mit mir demnächst die grünen Kraftpakete aus Wald und Wiese bei einer Probe-Kräuterwanderung.

Advent - mal anders

Sonntag, 29. November 2015

 

Dieses Jahr habe ich mich inspirieren lassen, meinen "Adventskranz" nach alten Bräuchen zu gestalten:
Vier Äpfel, sechs Apfelzweige, Nüsse, Efeu, Tannenzweige und vier Kerzen.
Und weil es mir so viel Spaß macht, dieses Paradeiserl anzusehen, habe ich es fotographiert und schicke es Euch mit lieben Grüßen.
Möge diese Zeit, in der an kahlen Zweigen schon die Knospen für den nächsten Frühling warten, auch für Euch eine Knopsen-Zeit sein. Unscheinbar zwar und doch gut geschützt vor Kälte und Frost ist die Zukunft schon da. Nichts muss hinzugefügt werden. Die Grün-Kraft, in die Wurzeln gezogen, wartet gesammelt auf die Frühlingssonne und dann wird das Wunder geschehen.

Habt eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Meditative
Naturphotographie

Sonntag, 21. Juni 2015

 

Warum nicht moderne Geräte benutzen, um Geist und Seele zu beruhigen? Wenn Sie eine Digitalkamera oder ein Handy mit Fotofunktion, dann könnte dieser Nachmittag etwas für Sie sein.

Innere Balance und mehr Gelassenheit lassen sich fast wie von selbst in der Natur finden. Mit einer Digitalkamera o. ä. als „Werkzeug“ nehmen wir wahr, was um uns herum ist und kommen in eine lebendige und hellwache Ruhe. Zu dieser aktiven Form von Meditation brauchen wir eine Sitzunterlage, wetterfeste Kleidung, Regenschutz und natürlich eine Kamera.

Zarte Stärke

Montag, 1. Juni 2015

 

„Wie schön und wie klar! Wie zart und doch robust.“
Das geht mir durch den Sinn, wenn ich diese
Borretschblüte ansehe. Diese Qualitäten wünsche ich
Euch allen mit diesem Monatsbrief.

Farbe ins Leben

Mittwoch, 28. Januar 2015

 

Lichtmess steht vor der Tür und ich merke, wie wohltuend in diesem
Jahr das zunehmende Licht für mich ist. Es wird immer mehr Farbe
ins Leben bringen - das wünsche ich auch Euch allen!

Wiesenlabyrinth

Montag, 07. Juli 2014

 

Die Wiese vor dem Haus wurde unlängst gemäht und hat mich zu einem kleinen
Wiesenlabyrinth inspiriert. Vielleicht gibt es auch bei Ihnen in der Nähe ein Labyrinth
und Sie nehmen sich Zeit, dieses Labyrinth zu begehen.
"Wer ein Labyrinth begeht, weiß selten, wo sein Fuß grad steht.
Doch wie auch greifen aus die Schritte, stets kreisen sie um eine Mitte.
Wer dorthin kommt der findet sich, der ist vereint mit Gott und sich."
(aus einem Religionsbuch)

Christiane Jakob-Seufert

Diplom-Religionspädagogin (FH)

 

Kräuterpädagoge /
Fachkraft Obstpädagoge

Volksheilkunde

Gesprächs- und Focusingtherapeutin igf

Aktuell

Frische Salate

mit Wildkräutern

Mittwoch, 05.06.2019, 17-19 Uhr

 

Johanniskräuter
Mittwoch, 19.06.2019, 17-19 Uhr

Freitag, 21.06.2019, 9-11 Uhr

 

Der andere Waldspaziergang
Waldbaden

Samstag, 20.07.2019, 15-18 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christiane Jakob-Seufert